Künstler gegen Stadt: „Ruhrgespenst“ kämpft Kultur-Kürzungen in Duisburg

Keine Kommentare
ruhrgespenst

Droht Duisburg der kulturelle Kahlschlag? In der heutigen Sitzung des Kulturausschusses sind drastische Kürzungen beschlossen worden. Betroffen sind: Jugendzentren, Theater, Museen und Förderprogramme für Künstler. Und dass, nachdem in den letzten Monaten schon Clubs wie das Hundertmeister oder Lokal Harmonie komplett dicht gemacht wurden. In der Kulturszene haben einige jetzt genug und protestieren auf ihre ganz eigene Art. Eine besonders spektakuläre Aktion fand direkt vor der Tür der Verantwortlichen statt – nämlich vor dem Duisburger Rathaus. Hier geht jetzt das „Ruhrgespenst“ um und will mit frechen Aktionen die Stadtführung aufrütteln. Wir haben den Spuk beobachtet.

Weitere freche Streiche vom RUHRGESPENST gibt es hier!

Teil diesen Beitrag / Share this article

Related Articles