HOLD THE LINE

Keine Kommentare

Hold The Line von Becker Schmitz

Digitales Erzählen und Kunst. „Hold the Line“ ist ein Crossmediales und Interdisziplinäres Kunstprojekt. Dokumentiert wird es von Pascal Bruns (polynice.de). Der Künstler, Becker Schmitz, spannt an öffentlichen Plätzen und in Innenräumen von verlassenen Gebäuden Fäden und Folien. Wie Linien ziehen sie sich durch den Raum. Das Material und der bespielte Raum werden zum integralen Bestandteil der Komposition und zum Kunstwerk selbst. Die gespanten Linien machen die Wege sichtbar, die der Künstler beim Spannen zurückgelegt hat. In der Regel werden die Aktionen ohne Ankündigung durchgeführt, dokumentiert und veröffentlicht. Die Spielorte sind und bleiben vorerst geheim. Erst im Mercator Jahr (2012) werden sie mit entsprechenden Geotags und Koordinaten im Internet bekannt gemacht. Hier endet und beginnt die Geschichte und der Mythos um „Hold The Line“ der jetzt schon unter www.beckerschmitz.tumblr.com/tagged/Hold_The_Line zu sehen ist.

Teil diesen Beitrag / Share this article

Related Articles