Warum ich Social Media so mag!

6 Kommentare

Alle die mich kennen, wissen, dass ich buchstäblich in vielen dieser Netzwerke wohne, ich lebe und arbeite dafür und damit. Nun wird gerade das Thema Influencer/Blogger Relations durchs Dorf getrieben und auch ich habe mich an Stefans Blogparade mit meinem Beitrag beteiligt. Heute passierte mir eine kleine Anekdote, die dazu passt und die wieder einmal zeigt, wie man den Kunden (in diesem falle mir) durch kleine Gesten erfreuen kann. So macht Social Media Spaß!

Gestern fuhr ich mal wieder mit dem Zug von Köln nach Duisburg, wie jeden Tag. Gestresst von den vielen Mitfahrern im Zug und deren Lautstärke, setze ich wie so oft meinen Kopfhörer auf und schalte Ihn ein. Binnen Millisekunden wird es ruhig, was mich dazu bewegt folgenden tweet abzusetzen.

Nicht wirklich spektakulär, wäre da nicht heute folgende Reaktion gekommen.

Was war passiert. Ich gehe klar davon aus, dass die Firma Bose, twitter wie auch andere Kanäle monitort, was in diesem Fall gut funktioniert hat, da ich weder die Firma noch die Typenbezeichnung des Kopfhörers in meinem Ursprungstweet verwendet hatte. Sicher also war es das Wort „Noise Cancelling“. Ich finde es ist eine kleine, nette und vor allem „pro Aktive“ Geste von Bose. Sie bekommen ein Feedback und bedanken Sich dafür, obwohl man Sie nicht direkt anspricht. Was mich dann auch gern dazu verleitet, noch mit folgendem Tweet zu kontern.

Ich finde die kleine Konversation, sehr charmant und beide Seiten sind glücklich.

Deshalb mag ich Social Media so!

 

Transparenz Hinweis: Hierbei handelt es sich nicht um einen sog. „Sponsored Post“ – Gesponsorte bzw. bezahlte Beiträge oder Werbung. Dieser Beitrag entspricht meiner persönlichen Meinung und Erfahrung.

Teil diesen Beitrag / Share this article

Related Articles