Klout Themen – per Drag & Drop verwalten

Keine Kommentare

Seine Themen (Topics) kann man in KLOUT (Selftracker mit Ego-Shoot Funktion) nun selbst ganz leicht via Drag & Drop verwalten.

KLOUT: „Wir haben eine neue Registerkarte Themen zu Ihrem Dashboard hinzugefügt. Dort können Sie einfach per Drag & Drop Ihre Themen neu anordnen oder entfernen, die die Besucher auf Ihrem Profil sehen können. Sie können auch neue interessante Themen sehen, sowie die neuesten K+ Punkte die Sie von Freunden erhalten haben.“

Klout rät dazu die Topics so zu platzieren wie Sie Ihr Userverhalten bzw. Ihr Profil am besten wiedergeben um Ihren Einfluss in diesen Themen sinnvoll zu messen. Das ganze soll sich dann auch gleichermaßen positiv auf die verteilung von Perks auswirken.

Wir werden sehen.

Was ist KLOUT?

Klout, das ist so ein Wert. Jeder der sich vielleicht schon einmal mit Social Media beschäftigt hat sollte ihn kennen. Es ist unser Stimmungsbarometer. Der Kloutwert zeigt quasi an wie gut wir mit unseren Social Media Aktivitäten dastehen. Man kann einen Wert von 0-100 erreichen. Justin Biber hat z.b. 100 als einer der wenigen, Barack Obama hat 88. Wer einen Wert von unter 20 hat gilt gerüchteweise als Anfänger oder Spammer. Wer also im Social Web richtig Gas gibt der wird beachtet, bzw. ist ein sogenannter Influencer. Mit dem Kloutwert kann man also die Einflussnahme oder auch die Reichweite der eigenen Aktivitäten im Social Web bestimmen. Wie so oft gilt hoher Wert –> gut, niedriger Wert –> Schlecht. Gemessen werden verschiedene Aktivitäten, hauptsächlich Twitter, Facebook, Flickr, WordPress, Tumblr, Instagram und einige andere. Wer also viel macht hat viel Einfluss oder auch eine hohe Reichweite. Sprich kann seine Nachrichten sehr gut verbreiten. Klout ist kostenlos. Weiterhin ermittelt Klout auch Topics, das bedeutet das aus den Aktivitäten Themenbereiche abgeleitet werden mit denen man sich (wahrscheinlich) beschäftigt. Kurioserweise soll es Leute geben die sich im Social Web auch mit Zombies beschäftigen, aber das ist eine andere Geschichte. Der Klout Score zeigt somit durch die Zuordnung von Themen eine Reputation als Experte für bestimmte Fachgebiete.

Teil diesen Beitrag / Share this article

Wie analog sind User?

Keine Kommentare

Gerade lese ich (leider) eine Vermisstenanzeige in einer Duisburger facebook Gruppe. Was mich wundert das 3/4 der Personen die Angabe „Geteilt in Walsum“ , „Geteilt in Wedau“ ect. dazufügen. Ich frage mich was die Personen sich dabei denken? Etwa das facebook in „Ihrer“ Welt wirklich nur Lokal ist? Medienkompetenz galore,… Oder sind viele User einfach nicht so weit?

Das dies auch kein Einzefall ist zeigt der folgende Screenshot zu dem Posting.

facebook

Teil diesen Beitrag / Share this article

Was passiert in 60 Sekunden Online?

Keine Kommentare

Habt Ihr Euch jemals gefragt was wohl in 60 Sekunden im Web passiert? Die Jungs von Qmee haben es mal festgehalten. Sehr Interessant. Wenn man gerade auf facebook Urlaubsfotos postet, das dann twittert um gleichzeitig eine Email zu Empfangen in der steht das Mutti gleich via Skype anruft. Dann Deine Freunde schicken Dir ne SMS mit der Bitte Ihr Flicker-Foto doch mal zu liken und dabei einen neuen DeepMuzik Stream auf Soundcloud zu hören. Na und wer erkennt sich nun wieder?

Qmee-Online-In-60-Seconds

Teil diesen Beitrag / Share this article

Adobe Marketing Cloud mit foursquare

Keine Kommentare

Adobe_Social_3.0_SummaryAdobe relaunchten ihre Social Marketing Plattform, die Adobe Marketing Cloud am frühen Morgen und bringen es auf die Version 3.0 und die Unterstützung für Foursquare sowie einer Vielzahl von anderen Diensten. Mit einem Clou, haben sie nun Zugriff auf Foursquare und bieten damit Unternehmen einen Mehrwert die ihre Kampagnen und den Wettbewerb gleichermaßen tracken wollen.

Mit der neuen Version von Adobe Social wird man in der Lage sein zu sehen, was ihre Kunden und Fans auf Foursquare sharen, neben Inhalten von Facebook, Twitter, Tumblr, Google+, Pinterest, Reddit ist jetzt auch LinkedIn, Instagram und Flickr implementiert. Sie haben auch den vollen Zugriff auf Foursquare-Daten (durch eine Gnip Partnerschaft), um zu sehen, wie ihre lokalen Kampagnen sich machen und können die Aktivität ihrer Wettbewerber einsehen.

Zusätzlich zu den neuen Diensten, bringt die Version 3.0 eine Funktion die das Engagement der Inhalte anzeigt, bevor es auf der Grundlage der Leistung der letzten Beiträge bemessen wird. Das Tool ist somit in der Lage Ihnen Vorschläge zu machen welche Zeiten die optimalen für Ihre Postings sind. Die Analyse ist auf jedes soziale Netzwerke zugeschnitten, und somit in der Lage auch unterschiedliche Zeiten für Identische Beiträge auf Facebook und Twitter vorzuschlagen.

Adobe bietet Social Marketing Experten so die Möglichkeit der erstellung und überwachung Ihrer Posting in den verschiedensten Netzwerken, dazu ein Real-Time Monitoring welches umgehende Reaktionen möglich machen soll. Das alles zu einem Schnäppchenpreis von ca. $ 36.000 pro Jahr. Doch für Unternehmen mit größeren Budgets und vor allem, für diejenigen die mehrere Facebook-Seiten unterhalten ist dies vielleicht ein wirkungsvolles Werkzeug.

Teil diesen Beitrag / Share this article