#twonnerstag

Keine Kommentare

plastikBar am 27.6. im Lehmbruck Museum – Duisburg:  #twonnerstag*

Diesmal zu Gast sind Wibke Ladwig, Anke von Heyl und Uta Vogel, die zusammen als „Die Herbergsmütter – Büro für Kommunikation“ Events sowie Kunst- und Kulturprojekte im Internet organisieren. So unter anderem eine regelmäßige Konferenz zum Thema Kunst und Internet.

Wibke Ladwigs Herz schlägt sowohl für die Buchbranche und Verlage als auch für das Internet. Auf der deutschlandweit größten Internetkonferenz in Berlin, der re:publica, hielt sie den Vortrag „decoding a book – Was ist Buch?“. In Zeiten, in denen sich die Buchbranche durch die Digitalisierung verändert hat, verfällt das Buch selbst in eine Sinnkrise. Wibke Ladwig hat es auf die Couch gelegt und versucht herauszufinden, was eigentlich ein Buch ist.

Anke von Heyl ist Kunsthistorikerin, Museumspädagogin und Autorin. Sie veranstaltete am 12. Mai, dem Internationalen Museumstag, ein Treffen von Twitternutzern unter dem Motto „Kultur auf die Hand“. Wie man es schafft, drei Museen innerhalb eines Tages kompetent zu besuchen, und was eine Heldenreise damit zu tun hat, das erzählt sie am #Twonnerstag.

Im Internet ist Ute Vogel einfach nur „Frau Vogel“ – die Diplomdesignerin war Mitorganisatorin des Twittertreffens in Köln. Was sie den Besuchern des LehmbruckMuseums genau erzählen wird, hat sie noch nicht verraten. Da sie allerdings Mitorganisatorin des Twittertreffens in Köln war und auf der Internetkonferenz in Köln einen Vortrag mit der Überschrift „Budenzauber“ veranstaltete, darf man sich auf einen amüsanten und facettenreichen Vortrag freuen.

Die plastikBAR beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt kostet 8,00 Euro inklusive Begrüßungsgetränk.

Was ist eigentlich ein #twonnerstag?

Im Mai 2012 fragten wir uns, wie die Kunst ins Netz kommt, was sie da macht und wofür das gut ist. Daraus entstanden ist die Idee zum #twonnerstag (der Hashtag für diese Reihe, zusammengesetzt aus Twitter und Donnerstag), einer plastikBAR, die sich den Schnittstellen zu Themen rund um Kultur und digitales Leben.

Carl Emanuel Wolff kocht

Keine Kommentare

Im Rahmen der wöchentlich vom Lehmbruch Museum veranstalteten Reihe „PlastikBar“ kochte der Künstler Carl Emanuel Wolff heute. Unter sommerlichem Himmel gab es ein delikates drei Gänge Menü.


Weitere Informationen und Fotos von Frank M. Fischer der Veranstaltung gibt es hier: LINK

Das weitere Programm der PlastikBar finden Sie hier: PlastikBar @ Lehmbruckmuseum

 

Plastik und Skulptur … Kunst und Genuss … formbar und trinkbar …

Hinter dem Namen „plastikBar“ verbirgt sich das etwas andere Donnerstag-Abend-Programm des Lehmbruch Museums, das zum Beispiel Konzerte, Vorträge, Workshops, Diskussionen oder einfach den (Kunst)Genuss beinhalten kann. Quelle: Lehmbruckmuseum