Social Web nach Altersklassen

Keine Kommentare

Note eins für die Erwachsenen!

Neue Daten aus dem Pew Research Center zeigen, dass Jugendliche zwar so ziemlich alle sozialen Netzwerke dominieren, Erwachsene aber auf Instagram oder Pinterest die Nase vorn haben. Spannend auch das die Erwachsenen sich wohl doch mehr für tumbler interessieren wenn man überlegt das vor wenigen Wochen noch durch die Presse ging, das sich die Jugend dort hin orientiert von facebook weg. Alles nur dummes Geschwätz? Immerhin surfen noch 94% aller Teens auf facebook und 26% auf twitter.

Hier sind einige andere Highlights aus der Studie:

Social Web nach Altersklassen

Teil diesen Beitrag / Share this article

Retweet – tweet tweet

Keine Kommentare

Jeder freu sich über mehr RT`s (Retweets) hier eine schöne Infografik mit ein paar Tipps wie man vielleicht mehr davon bekommt. Eine der wichtigsten Regeln sicherlich: Guter Inhalt, ein Link, ein Hashtag und genug Platz für deinen Twitternamen.

the-art-of-retweets

Teil diesen Beitrag / Share this article

Klout Themen – per Drag & Drop verwalten

Keine Kommentare

Seine Themen (Topics) kann man in KLOUT (Selftracker mit Ego-Shoot Funktion) nun selbst ganz leicht via Drag & Drop verwalten.

KLOUT: „Wir haben eine neue Registerkarte Themen zu Ihrem Dashboard hinzugefügt. Dort können Sie einfach per Drag & Drop Ihre Themen neu anordnen oder entfernen, die die Besucher auf Ihrem Profil sehen können. Sie können auch neue interessante Themen sehen, sowie die neuesten K+ Punkte die Sie von Freunden erhalten haben.“

Klout rät dazu die Topics so zu platzieren wie Sie Ihr Userverhalten bzw. Ihr Profil am besten wiedergeben um Ihren Einfluss in diesen Themen sinnvoll zu messen. Das ganze soll sich dann auch gleichermaßen positiv auf die verteilung von Perks auswirken.

Wir werden sehen.

Was ist KLOUT?

Klout, das ist so ein Wert. Jeder der sich vielleicht schon einmal mit Social Media beschäftigt hat sollte ihn kennen. Es ist unser Stimmungsbarometer. Der Kloutwert zeigt quasi an wie gut wir mit unseren Social Media Aktivitäten dastehen. Man kann einen Wert von 0-100 erreichen. Justin Biber hat z.b. 100 als einer der wenigen, Barack Obama hat 88. Wer einen Wert von unter 20 hat gilt gerüchteweise als Anfänger oder Spammer. Wer also im Social Web richtig Gas gibt der wird beachtet, bzw. ist ein sogenannter Influencer. Mit dem Kloutwert kann man also die Einflussnahme oder auch die Reichweite der eigenen Aktivitäten im Social Web bestimmen. Wie so oft gilt hoher Wert –> gut, niedriger Wert –> Schlecht. Gemessen werden verschiedene Aktivitäten, hauptsächlich Twitter, Facebook, Flickr, WordPress, Tumblr, Instagram und einige andere. Wer also viel macht hat viel Einfluss oder auch eine hohe Reichweite. Sprich kann seine Nachrichten sehr gut verbreiten. Klout ist kostenlos. Weiterhin ermittelt Klout auch Topics, das bedeutet das aus den Aktivitäten Themenbereiche abgeleitet werden mit denen man sich (wahrscheinlich) beschäftigt. Kurioserweise soll es Leute geben die sich im Social Web auch mit Zombies beschäftigen, aber das ist eine andere Geschichte. Der Klout Score zeigt somit durch die Zuordnung von Themen eine Reputation als Experte für bestimmte Fachgebiete.

Teil diesen Beitrag / Share this article

Aufwachen! – Unternehmen verschlafen das Wochenende im Socialweb

1 Kommentar

Eine neue Studie zeigt sehr deutlich das Unternehmen (gerade deutsche) Ihre Aktivitäten am Wochenende einstellen und den User somit vernachlässigen. Oft werden die Sozialen Netzwerke nur von Montag bis Freitag genutzt. An einem Wochenende hingegen zeigen 30% der Unternehmen keinerlei Aktivitäten (im Zeitraum Juni bis September gemessen). Gerade mal 11% sind am Wochenende genauso aktiv wie in der Woche an Werktagen.

Über dieses Vorgehen wundere ich mich sehr, denn gerade am Wochenende haben doch die meisten User Zeit, sich in sozialen Netzwerken aufzuhalten. Das knüpft auch wieder an die Diskussion an ob Unternehmen grundsätzlich auch an Wochenende oder gar 24h auf Twitter oder Facebook aktiv sein sollten. Denn mittlerweile ist man in der Lage, hier auch Support Anfragen zu stellen. Das hilft allerdings wenig wenn der Support am Freitag ab 16 Uhr im Wochenende (selbst) verschwunden ist. Was ich vor kurzem am eigenen Leibe erfahren musste. Beim warten auf den Bus schrieb ich den örtlichen ÖPNV Betreiber an wo denn dieser bliebe. Die Antwort kam natürlich erst Montags gegen 11Uhr (Der Bus war defekt). Man kann darüber streiten, aber wenn ich mich als Unternehmen dort aufhalte wo meine Zielgruppe ist sollte ich vielleicht auch in der Lage sein diese ordnungsgemäß behandeln zu können und Ihre Sprache zu sprechen.

Diese Infografik von Fanpage Karma zeigt dies allzu deutlich auf.

social web am wochenende

Quelle: Fanpage Karma

Teil diesen Beitrag / Share this article